.
  Chakren u Steine
 

Heilsteine in Verbindung mit den Chakren

Umwelteinflüsse werden durch die objektiven Sinne wahrgenommen und gleichzeitig über unsere Aura über die Chakras an die 7 Energiezentren weitergeleitet. Über feinfaserige Nervenkanäle und Meridiane werden diese dem endokrinen System und dem vegetativen Nervensystem zugeleitet. Nun bewirken die Informationen komplizierte Reaktionen an den Nervenenden und Drüsen. Diese Informationen werden dann in Form von Impulsen und Energiestößen über die Nervenfasern an die Organe weitergeleitet und bewirken in Aufbau und Funktion je nach Schwingung eine ausgleichende bzw. heilende Wirkung.
Ähnliches geschieht mit den Hormonen, welche vom endokrinen System gebildet werden und nun ebenfalls eine heilende oder ausgleichende Reaktion an den Organen, dem Gehirn und der Seele hervorrufen.

 

 

Was geschieht beim Eindringen der Heilstein-Energie in den Körper     

 

1. Das energiereiche Licht dringt in Form von Schwingungen durch die Chakras an unsere Nervenenden.

 

2. Die eigene, hohe Schwingungsenergie der Heilsteine dringt direkt durch die Hautstellen und die Chakras heilend, harmonisierend und unterstützend in den Körper ein.

 

3. Mineralien und Edelsteine wirken aufgrund ihres hohen Gehaltes an Mineralien und Spurenelementen aktivierend, regulierend und verjüngend auf den gesamten Körper.

 

Den Chakren werden Farben, Symbolen, Sinnesfunktionen, Tönen, Klangvariationen, Heilsteinen, Mantras, Nerven, Drüsen, Elemente,  Bewußtseinsfelder,, Sinne, Organe, Spiritualität, Planeten, Metall, Naturerfahrungen, Hormone, Aroma, Musiknoten, Vokalen, Edelsteine, Lernaufgaben, astrologische Aspekte und Grundprinzipien und zugeordnet.

 

Die Chakren können aber auch regelrecht verstopfen. Durch Enttäuschung, Wut, Stur-und Starrheit, Angst und Streß halten wir unsere Energie zurück. Hierdurch wird unser Energiesystem blockiert. Die nachströmende Energie wird durch die Blockade verzerrt und äußert sich als negative Emotion. Diese negative Emotion halten wir wiederum zurück oder unterdrücken sie sogar, damit wir z.B. die Zuneigung (Liebe) zu unseren Mitmenschen nicht verlieren. Den Kreislauf können wir unterbrechen, indem wir unseren Emotionen unsere ungeteilte Aufmerksamkeit schenken und diese ausleben.

 

Und um diese Schwingungen und Energien wahrnehmen zu können, benötigen wir diese Chakren. Sie setzen für uns diese Energien (feinste elektrische Ströme und Entladungen, sowie die Schwingungen der Materie, der Töne und Farben) in, für uns verwertbare Energien um. In dieser heutigen hektischen und gestreßten Zeit aber nehmen wir dies alles nicht mehr wahr. Unser Wahrnehmungsvermögen und unser Körperbewußtsein sind dermaßen, durch unsere ständige Mißachtung unserer Körpersignale, verkümmert, daß wir z.B. die Warnsignale unseres Körpers, unseres Geistes und unserer Seele entweder nicht mehr wahrnehmen, spüren oder sie einfach ignorieren.

 

Die Ignoranz, bedingt durch unser materielles und leistungsorientiertes Denken, führt letztendlich auch oft genug dazu, daß wir sehr krank werden und es auch oft erst dann merken, wenn es schon zu spät ist. In unserer sozialen Gesellschaft hat der Mensch nur noch Leistung zu bringen und muß, wie eine Maschine, funktionieren. Tut er es nicht, weil er krank ist, dann wird er nur allzuoft durch einen anderen ersetzt. Die Angst, den Arbeitsplatz zu verlieren, zwingt uns dazu, sogar noch mit hohen Fieber, starken Schmerzen, Schwindel und sonstiges zu arbeiten. Herzinfarkte und Schlaganfälle werden immer mehr, aber Trotz intensiver Warnung, kümmert sich keiner darum.
Erst wenn es zu spät ist, wachen einige auf und legen einige Gänge zurück. Vorher wird nicht auf die Harmonie von Körper, Geist und Seele geachtet. Die Nahrung ist unausgewogen. Entspannung ist oft lästig, weil sie unproduktiv ist und kaum einer noch mit der Ruhe umgehen kann. Ein normaler Mensch erträgt heute nicht einmal mehr 10 Minuten absoluter Ruhe, ohne, daß er nervös wird und Herzrasen bekommt. Wir müssen es erst wieder neu erlernen, diese Ruhe als Bestandteils unseres Lebens zu sehen. Die von Streß und Hektik, von Leitungsdruck und vom Termindruck freigesetzten Hormone müssen immer wieder auf den Normallevel herunter gefahren werden.

 

Dies geschieht, wenn man Autogenes Training, Meditation oder Yoga übt und sich jeder 20-30 Minuten am Tag die Zeit nimmt, um seinen Körper zu entspannen. Auch die Chakrenarbeit ist Entspannung pur und bietet gleichzeitig die Gelegenheit, den Körper und seine Sprache kennenzulernen.

 

Ein sehr wichtiges Chakra ist das Sakralchakra. Oft auch als Sexualchakra bezeichnet ist es das Chakra, welches uns hilft, negative Energien, wie Streß, Wut, Aggressionen, Angst, Haß und alles, was uns krank macht, abzubauen. Jeder hat bestimmt schon die positiven und heilenden Eigenschaften der Sexualität bemerkt, gespürt und wahrgenommen. Das Sakralchakra setzt dabei die größten körpereigenen Kräfte frei.

 

Des weiteren sind wir so in unseren grauen Routinealltag mit unseren angeblichen Pflichten beschäftigt, daß auch die so wichtige Sexualität auf ein "notwendiges" Minimum beschränkt wird. Aber gerade die so wichtige Sexualität gibt uns nicht nur Lebensfreude, sondern sie stärkt auch im erheblichen Maße unser Immunsystem. Glückshormone werde ausgeschüttet. Unser Abwehrkräfte werden auf Trab gebracht. Zudem trägt Sexualität dazu bei, unser Streßhormon, das  Adrenalin - zu senken. Der Körper beruhigt sich wieder und Ein- oder Durchschlafprobleme verschwinden oft wieder.  Die Nerven Sympathikus und Parasympathikus gleichen sich wieder aus. Der durch Streß  gereizte Sympathikus kann zu chronischen Nervenbeschwerden und Schäden führen. So sind oft Kopf-, Schulter- und Rückenschmerzen eine Überreizung des Sympathikus-Nerves. Der Sympathikus- und der Parasympathikus-Nerv sind  die Energiebahnen, die auch als Kundalini bezeichnet werden. Diese "Kundalini-Schlange" zieht sich um die Wirbelsäule und ist auf dem Esculab-Stab auch als Schlange zu sehen, die sich um dem Stab
( Wirbelsäule) windet.

 


In einer guten Partnerschaft oder Ehe sollte die Sexualität immer genauso sein, wie in der Anfangsphase des Kennenlernens. Lassen sie keine Routine in ihre Sexualität aufkommen. Seien sie  fantasievoll, kreativ und erfinderisch, um ihren Partner/in Abwechslung zu geben. Das sollte aber keineswegs nur von einer Person ausgehen. Wenn beide Partner offen sind, über ihre Probleme und Wünsche sprechen können, sollte es kein Problem sein, die Liebe, die Erotik und die Sexualität immer wieder neu zu entfachen. Sollten Störungen in der Sexualität auftreten, dann abreiten sie gezielt mit dem Sakralchakra. Ein erfülltes und regelmäßiges Sexualleben ist ebenso wichtig, wie unsere ausgeglichene Nahrung, die Luft und Wasser. Glückliche Menschen sind erwiesenermaßen weniger krank und anfällig. Sie bewältigen den Alltag besser. Dies macht sich dann auch im hohem Alter besonders bemerkbar.

 

Ein weiteres Chakra, was ständig offen gehalten werden sollte, ist das Wurzelchakra. Es erdet uns und sorgt dafür, daß wir bodenständig bleiben. Es ermöglicht uns ständig unseren Standpunkt zu verändern und trotzdem erdverbunden zu sein.

 

Das Hara, der Solar Plexus - ist dieses Chakra geöffnet, dann stimmt auch unsere Intuition. Auf diese sollten wir uns viel öfter verlassen und "aus dem Bauch heraus " entscheiden. Der Verstand ist ein guter Diener, aber ein schlechter Herr! Nur all zu viele sind so kopflastig, daß das Gehirn kaum noch mithalten kann. Gerade bei Gefühlsentscheidungen sollte mehr auf das Hara und auf das Herzchakra geachtet werden. Es ist das Hara, das uns zeigt, ob wir einen Menschen mögen, oder nicht. Es ist das Hara, das uns vor Gefahren warnt und uns zeigt, was für uns gut ist.


Diese kleine Anleitung sollte ihnen nur  kurz zeigen, wie wichtig unsere Chakren sind. Eine ausführlichere Beschreibung ist hierbei nicht möglich. Doch ich hoffe, daß sie einen kleinen Einblick erhalten haben und wenn sie bei der Chakrenarbeit oder Meditation die entsprechenden Steine auf das Chakra legen, dann ist ein weiterer Schritt zu Harmonisierung von Körper, Geist und Seele getan. Ruhe, Entspanntheit und Ausgeglichenheit kehren ein. Ein neues Körperbewußtsein stellt sich ein und gibt ihnen eine neue Lebensqualität.


Die Chakren und ihre Steine

7. Kronenchakra 

Ametrin, Charoit, Blaufluß, Meteorit, Opalit, Saphir, Sugilith (New Age Stone), Schwarzer Turmalin ( Schörl),
Mohrenkopfturmalin ( Elbait), Tansanit,









6. Drittes Auge / Stirnchakra
 
Aquamarin, Azurit, Azurit-Malachit, Aventurin blau (Blauquarz), Bronzit, Chalcedon, Chrysokoll,
Coelestin ( Aqua-Aura), Diopsid, Dolomit, Doppelspat, Falkenauge, Flintstone, Gagat,
Lepidolith, Blaufuß, Iolith, Lapislazuli ( Lasurit), Meteorit, Schneeflockenobsidian,
Mahagoniobsidian, Peridot ( Chrysolith, Olivin), Saphir, Silizium, Sodalith,
Staurolith- Kreuzstein, Sugilith (New Age Stone),
Schwarzer Turmalin ( Schörl), Mohrenkopfturmalin ( Elbait), Tansanit



5. Kehlchakra


Amazonit, blaugrüne Andenopal, Apatit, Aquamarin, Aventurin blau (Blauquarz), bl. Calcit,
Chalcedon, Chrysokoll, Coelestin ( Aqua-Aura), Cyanit, Falkenauge, Muskovit, Iolith,
Lapislazuli ( Lasurit), Larimar (Atlanisstein), Regenbogenjaspis, Rutilquarz, Ryolith, Saphir,
Sardonyx, Sodalith, Blauer Topas, Türkis, Zahntürkis ( Vivianit), Blauer Turmalin ( Indigolith),
Mohrenkopfturmalin ( Elbait), Tansanit,






4. Herzchakra
         
Amazonit, blaugrüne Andenopal, Apatit, Apophyllit, Aventurin grün, Azurit-Malachit, Baumachat,
Brasilianit, grüner Calcit, Manganocalcit, Chrysoberyll, Chrysopras, Chytha, Diopsid,
Dioptas, Dolomit, Doppelspat, Dumortierit, Fuchsit, Grossular, Hessonit,
Prasolith (Grünquarz). Heliodor, Heliotrop, Hiddenit, Kunzit, Kupfer, Malachit, Moldavit,
Moosachat, Nephrit, Peridot ( Chrysolith, Olivin), Petalit, Prasem (Afrikanische Jade,
Smaragdquarz), Prehnit,
Rhodonit, Rosenquarz, Rubin (Karfunkel), Ryolith, Serpentin,
Rhodochrosit ( Manganspat, Himbeerspat, Inkarose), 
Verdit, Silberauge, Smaragd, Grüner Turmalin ( Verdelit), 
Roter / Rosa Turmalin ( Rubelith), Wassermelonenturmalin,
Mohrenkopfturmalin ( Elbait),
Unakit ( Epidot (Pistazit)
(grüner Jaspis mit rotem Jaspit) , Vesuvian, Wulfenit, Vanadinit, Zoisit, Thulit,


3. Sonnengeflecht / Solar-Plexus / Nabelchakra / Bauchchakra / Hara-Chakra
 
 Apachengold(Pyritachat), Bernstein, 
Brekzienjaspis, Bronzit, Buntkupfer, Citrinocalcit,
Chrysoberyll, Chytha, Citrin, Dendritenquarz,
Dolomit, Flintstone, Selenit, Marienglas,
Heliodor, Heliotrop, Jaspis gelb,
Landschaftsjaspis, Leopardenjaspis,
Poppy-Jaspis, Magnesit, Meteorit, Edelopal,
Milchopal, opalisierende Muscheln und
Amoniten, Girasol oder Wasseropal,
Orthoklas, Perle, Prehnit, Pyrit, Pyritachat,
Pyritsonne, Rhodochrosit ( Manganspat,
Himbeerspat, Inkarose), Rutilquarz, Septarien,
Silberauge, Tigerauge, Goldtopas ( Imperialtopas),
Türkis, Zahntürkis ( Vivianit), Wulfenit, Vanadinit



2. Sakralchakra / Sexualchakra /Milzchakra / Kreuzchakra       
 
Alexandrit, Chiastolith ( Kreuzstein), rosa Andenopal, Aragonit, Aventurin Sonnenstein,
Baumquarz, Bernstein, Orangencaltit, Carneol, Citrin, Dendritenquarz, Feuereachat, Feueropal,
Selenit, Marienglas, Goldfluß, Granat, Jaspis rot, Katzenauge, Leopardenjaspis, Poppy-Jaspis,
Mondstein, Rauchquarz, Rauchobsidian (Apachenträne), Regenbogenjaspis,
Rhodochrosit ( Manganspat, Himbeerspat, Inkarose), Rhodonit, Padparadscha
(und andere farbige Saphire), Sarder, Serpentin,
Verdit, Sonnenstein, Goldtopas ( Imperialtopas),
Schwarzer Turmalin ( Schörl), Wulfenit, Vanadinit,
Zinkblende, Zinober, Zoisit


1. Wurzelchakra / Basischakra      
 
Achat, Ametrin, Baumquarz, Botswana Achat, Carneol, Citrin, Feuerachat, Feueropal,
Flintstone, Granat, Selenit, Marienglas, Granat, Hämatit, Jaspis rot, Kupfer, Mookait,
Rauchquarz, Rauchobsidian (Apachenträne), Rhodochrosit ( Manganspat, Himbeerspat,
Inkarose), Rubin (Karfunkel),
Goldtopas ( Imperialtopas), Schwarzer Turmalin
( Schörl), Wulfenit, Vanadinit, Zinober,






Alle Chakren            
 
Diamant, Howlith, Jade, Koralle, Kupfer, Labradorit, Spektrolit, Lavendelquarz, Magnetit, Malachit, Tektit, Moldavit, Meteorit, Leonid, Milchquarz, Schneequarz, Moosopal, Moqui-Marble, Boji, Nephrit, Goldobsidian, Silberobsidian, Regenbogenobsidian, Onyx, Boulderopal (Kraftverstärker für alle Steine), Schwarzer Opal, Schwarzer Andamooka-Opal, Perlmutt, Seeopal, Neuseelandmuschel, Phantomquarz, Pyritsonne, Sternsaphir, Schlangenjaspis, Speckstein (Meditation), Spinell
( je nach Farbe), Sugilith (New Age Stone), Tigereisen (Meditation), Weißer Topas ( Silbertopas, Edeltopas), Schwarzer Turmalin ( Schörl),
Unakit ( Epidot (Pistazit)(grüner Jaspis mit rotem Jaspit) , Versteinertes Holz, Zinkblende,
 
Nebenchakren,     Hände und Füße      
 
Magnesit, Mookait, Moqui-Marble, Boji, Schneeflockenobsidian, Mahagoniobsidian, Boulderopal, Opalit, Pyritsonne, Schwarzer Turmalin
( Schörl), Turmalinquarz, Ulexit, Unakit ( Epidot (Pistazit)(grüner Jaspis mit rotem Jaspit) , Versteinertes Holz,





Kommentare zu dieser Seite:
Kommentar von AfroDieter( Vinzenzgmx.net ), 31.10.2014 um 09:59 (UTC):
@M: Das liegt daran, daß die ganze Seite unseriös ist. Aber zum Glück gibts wenigstens ein paar Fotos von der geilen Alten mit großen Hupen.

Kommentar von M( ), 07.05.2014 um 18:31 (UTC):
Schade, dass diese interessanten Infos mit einem silikonverstärkten Pin-up wie aus dem Playboy dargebracht werden. Wirkt dadurch unseriös.



Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine E-Mail-Adresse:
Deine Homepage:
Deine Nachricht:

 
  Heute waren schon 13 Besucher (49 Hits) hier!  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=