.
  Maw-sit-sit
 

Maw-sit-sit

So, wie einige sich jetzt fragen, was das wohl sein soll, so habe ich auch auf der Börse in Hamburg gedacht. Wieder so ein Fantasiename der Verkäufer? Als ich die schönen grünen Steine anschaute kam mir eigentlich nur der Gedanke: das ist doch nur Jadealbit aus Burma, der manchmal auch fälschlicherweise als Chlormelanit bezeichnet wurde. Doch unter diesen Namen liefen auch Eklogit und Omphacit und die Verwirrung war bei vielen perfekt.

Der Händler klärte mich auf und erklärte, warum der Stein so hieß – wie schon gesagt kommt er aus Burma und der Fundort heißt Tawmaw. Daraus wurde eben der Name abgeleitet – wenn es auch nur das "Maw" ist, doch was das sit-sit bedeutet oder woher es abgeleitet ist, konnte er mir auch nicht sagen.  Doch er gab mir recht, daß dieser Stein früher unter den Namen Jadealbit im Handel war und stellenweise auch noch ist und ich gar nicht so falsch lag.

Dieses schöne Grün, kommt von den Mischkristallen der Jadeit-Kosmochlor Reihe, welche aber nur ein Bestandteil von Stein ist. So besteht er eigentlich aus sechs Hauptbestandteile, die aber mengenmäßig sehr unterschiedlich sein können und so kann auch das Aussehen eben stark variieren. Die Grundmasse dieses Gesteins besteht eigentlich aus Gemengteilen von Albit, Zeolith und Clorit, in der viele dunkle Bestandteile  von den Mischkristallen der Jadeit-Kosmochlor Reihe als Einzelkristalle oder Mosaike enthalten ist. Zwischen den feinfilzigen Kosmochlor (ein Chrom-Analogon) und dem Jadeit gibt es eine große Reihe von Mischkristallen, die eine Abfolge ist, wenn das Aluminium durch Chrom ersetzt wird. So findet man oft auch noch Restkörner vom Chromit, die metallisch glänzen. Des Weiteren bildeten sich gröbere Kristalle von grauer bis grüner Färbung aus Amphibol bzw. Chrom-Amphibol. Al man das Gestein entdeckte, enthielt es noch viel Albitanteile, während es heute kaum noch Albit enthält und somit auch der Name verändert wurde.

Clroromelanit ist auch eigentlich nur ein Begriff für ein Gestein, welches grün ist und schwarze Flecken aufwies. Dieser Begriff stammt aus dem griechischen "chloros" also grün und dem "melas" schwarz und war ein Synonym für viele Gesteine dieses Aussehens stand. Heute steht diese Bezeichnung nur noch für Gesteine, die im Wesentlichen aus den Pyroxen-Mineralen Jadeit, Diopsid und Ägirin bestehen und die eng miteinander verwachsen sind.

Somit ist der Maw-sit-sit eine eigenständige Jadevarietät.

 





Kommentare zu dieser Seite:
Kommentar von Replica designer Louis Vuitton Men Belt UK sale( oacixtsgmail.com ), 28.12.2013 um 08:00 (UTC):
Ditplan - Get rid of Dozens of Extra Weight most abundant in Powerful Diet regime

Kommentar von beats by dre headphones( csjmtyqwreyahoo.com ), 26.12.2013 um 10:43 (UTC):
I recieved these lovable beats by dre headphones http://www.bestbeatsheadphones.us/ for my birthday, and have been wearing them regularly considering the fact that then! They however appearance like I got them yesterday! I recieved a million compliments putting on them!

Kommentar von Manuela Wunderle( mailobelisk.de ), 13.06.2012 um 08:31 (UTC):
Es ist herrlich, daß es immer noch Menschen gibt, die ihr Wissen an andere weitergeben. Vielen Dank für die Info!



Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine E-Mail-Adresse:
Deine Homepage:
Deine Nachricht:

 
  Heute waren schon 14 Besucher (88 Hits) hier!  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=